Energielabel für Staubsauger
energielabel

 

Das neue Energielabel der EU für Staubsauger

Ab 2015 folgt melectronics dem EU-Beschluss und deklariert alle neuen Staubsauger mit einem Energielabel. Das ermöglicht Ihnen eine Einschätzung zu Energieverbrauch und Leistungsfähigkeit der Geräte.

 

energielabel_etikette

Einfach mehr Transparenz und
Orientierung für Sie

1. Energieeffizienzklasse

Bestimmt durch den Energieverbrauch und die Reinigungsleistung.
Von A (beste) bis G (schlechteste)

2. Durchschnittlicher jährlicher Energieverbrauch

Berechnet für einen Durchschnittshaushalt mit 87 m2 Wohnfläche und 50 Reinigungsvorgängen pro Jahr.

3. Geräuschemission

Gibt den gerundeten Wert des Geräuschpegels in Dezibel (db) an.

4. Staubemissionsklasse

Gibt die Reinheit der Abluft an. Für ein gutes Ergebnis ist das Filtersystem (EPA, HEPA) wichtig.
Von A (beste) bis G (schlechteste)

5. Hartbodenreinigungsklasse

Zeigt die Reinigungseffizienz auf Hartböden an.
Von A (beste) bis G (schlechteste)

6. Teppichreinigungsklasse

Gibt die Reinigungseffizienz auf Teppich an.
Von A (beste) bis G (schlechteste)

 


eek

Energieeffizienzklasse (A - G)

Die Energieeffizienzklasse deklariert den Energieverbrauch pro Jahr in einem Durchschnittshaushalt. Die Skala reicht von A bis G. Die Klasse A ist mit einem Verbrauch von 28 kWh oder besser die sparsamste. Klasse G bedeutet einen Verbrauch von mehr als 58 kWh.

  • Mehr Informationen

    Hohe Leistung bedeutet nicht eine saubere Wohnung

    Wer nun befürchtet, mit den neuen Staubsaugern viel mehr Zeit mit dem Wohnungsputz zu verbringen, sei beruhigt. Denn nicht nur die Watt-Zahl entscheidet über eine gute Saugleistung, sondern die Konzeption des Geräts.

    Dies betrifft unter anderem den Motor- und Turbinenwirkungsgrad sowie die Konzeption und der Aufbau von Bürstenkopf, Saugrohr und der Luftwege. Werden zum Beispiel ein besserer Motor oder andere Dichtungen eingebaut, ist die Reinigungsleistung so gut wie mit einer höheren Watt-Leistung vorher.

    Kostenberechnung für 1 Jahr

    Annahmen: Staubsauger, 50 Reinigungsvorgänge (analog EU-Vorschrift), Strompreis 20 Rp./kWh.

    Beispiel A-Klasse:
    Energieeffizienzklasse A, 27 kWh pro Jahr.
    Energiekosten: 27 x 20 Rp. = 5.40 Fr.

    Beispiel G-Klasse:
    Energieeffizienzklasse G, 60 kWh pro Jahr.
    Energiekosten: 60 x 20 Rp. = 12.00 Fr.


    Differenz A-Klasse zu G-Klasse = 6.60 Fr.

    Während der Lebensdauer von ca. 10 Jahren beläuft sich die Differenz auf 66 Franken.

    Es lohnt sich, Staubsauger der besten Energieeffizienzklasse zu wählen.


eek

Teppichreinigungsklasse (A - G)

Eine hohe Teppichreinigungsklasse entspricht einer hohen Staubaufnahme. Staub wird schnell und gründlich aus den tiefsten Regionen des Teppichs entfernt. Allergien werden so gemildert. A entspricht der besten Klasse.


eek

Hartbodenreinigungsklasse (A - G)

Je besser die Hartbodenreinigungsklasse, desto schneller und gründlicher werden Hartbodenflächen gereinigt. Auch aus Fliesenfugen und Dielenböden wird Staub effizient entfernt. A entspricht der besten Klasse.


eek

Geräuschemission (dB)

Je tiefer die Zahl, desto niedriger sind die Lärmemissionen des Staubsaugers im Betrieb. Bei einem Betriebsgeräusch unter 70 dB(A) können Sie zum Staubsaugen bequem Musik hören und nehmen auch Geräusche wie ein Handyklingeln oder Babygeschrei wahr.


eek

Staubemissionsklasse (A - G)

Je besser die Staubemissionsklasse, desto gründlicher werden Staubpartikel aus der Ausblasluft gefiltert. A entspricht der stärksten Filterungsleistung und wird insbesondere für Allergiker empfohlen.

 

Mit diesen Modellen saugen Sie energiebewusst