Grosse Fressen, Das - kaufen bei melectronics.ch

Grosse Fressen, Das

Artikel Nr. 951100052446
  29.90
Genre Sonstiges . - Produktart Filme - DVD . - Hersteller Praesens - Film AG
Sofort lieferbar

Grosse Fressen, Das

Wie Menschen Krebse zum Fressen gern haben.
Es ist November, die Nacht ist kalt und feucht. Die Scheinwerfer der Autos auf der Strasse spiegeln sich im Bach. Und dort im Dunkeln, bei acht Grad Wassertemperatur, hat sich ein Paar gefunden. Zuerst mit Händchen halten, dann liegt sie auf dem Rücken - so sorgen Dohlenkrebse als weisse Aliens im Infrarotlicht gefilmt im dunklen Bach für Nachwuchs.

Krebse - das sind auch Hummer, Shrimps und Krabben auf dem Teller, im Restaurant am Strand. Auch Wasserflöhe im Gartenweiher, Asseln im Keller oder die Winkerkrabben im Mangrovensumpf - die Vielfalt kennt da weltweit keine Grenzen. Die staksigen Flamingos in übersalzten Seen Afrikas und in Salinen rund ums Mittelmeer - sie leben von den zentimeterlangen Krebschen Artemia, die wie kleine Federchen durchs Wasser gleiten. Und ohne Winzlinge unter den Krebsen, die als Plankton schweben, in Bächen, Seen und im Meer, gäbe es keine Fische. Krebse als Glieder in der Nahrungskette, beim grossen Fressen der Natur.

Da ist der Mensch, der alles übertreibt: die Fischerei im Meer, bis nichts mehr da ist. Und je seltener Garnelen, Langusten oder Hummer werden, desto teurer kann man sie verkaufen und verfolgt sie noch viel intensiver. Doch solche Teufelkreise gibt es nicht nur in der Fischerei. Der Mensch hat Krankheiten verschleppt, die Krebspest, die einheimischen Krebsen in Europa zusetzt. Und fremde Arten eingesetzt, aus Übersee, die grosse Konkurrenz für Einheimische. Der Mensch mischt mit in der Natur, auch bei den Krebsen.

Doch wer die Krustentiere näher anschaut, kommt ins Staunen: Eigentlich sind sie Wassertiere - so weit ist das bekannt. Und ist erstaunt, wie viele den Schritt aufs Land versuchen. Wenn auf den Weihnachtsinseln nordwestlich von Australien 60 Millionen Rote Krabben aufs Mal über die Insel wandern, kann das schon ziemlich gruselig sein. Oder auch zentimetergrosse Asseln, die im Keller unterwegs sind, wo es feucht ist. Sie tragen Eier in den Taschen zwischen ihren Beinen, bis die Jungen schlüpfen. «NETZ Natur» hat all das eingefangen und führt auf eine zauberhafte Reise ins Reich der Krebse.

Sprachen: Schweizerdeutsch und Deutsch

Grosse Fressen, Das

Spezifikationen
Hersteller Praesens - Film AG
Mitwirkende Artist: Netz Natur
Genre Sonstiges
Medium DVD
Laufzeit 57
Sprache de
Meine Bewertung
Um dieses Produkt zu bewerten, müssen Sie angemeldet sein.
Anmelden oder Registrieren
Meine Bewertung
Soraya Cristina
Bewertungen
Bisher wurden noch keine Bewertung für dieses Produkt abgegeben.