1. Startseite
  2. Kleine Helfer für den kleinen Haushalt
Ernährungs-Tipps

Genau richtig für den kleinen Haushalt

Paar
1. April 2022

Wer in einem Kleinhaushalt lebt und viel unterwegs ist, benutzt seine Küche eher selten. Man kann sich mit ein paar Tricks und den richtigen Geräten aber dennoch gesund und ausgeglichen ernähren.

Selbst wenn wir alle (wieder) gern und viel unterwegs sind: Gesundes und genussvolles Essen zuhause sollte nie zu kurz kommen. Für kleine Haushalte und Küchen mit wenig Platz gibt es praktische Küchenhelfer, die Ihnen rasch zur vielseitigen Ernährung verhelfen.

Paar

Auch kleine Portionen lohnen die Mühe

Wer sich richtig ernähren möchte, setzt auf Vielfalt: Frisches Gemüse in allen Farben, ausreichend Proteine und etwas Kohlenhydrate ohne viel Fett sind die Zutaten. Das alles passt bestens in ein leckeres Sandwich oder einen Burger. Mit unserer 3-in-1-Kombi aus Sandwichtoaster, Waffeleisen und Tischgrill bereiten Sie sich dank Antihaftbeschichtung ohne viel Fett einen feinen Imbiss und anschliessend auch noch ein Dessert zu! Mit einem praktischen Kontaktgrill können Sie Ihre Sandwich-Kultur sogar noch professioneller aussehen lassen.

Frau

Küchen-Minis sorgen für Vielfalt auf dem Menü

Auch aus einer kleinen Küche kann gesundes Essen kommen. Es gilt nur, bei den Zutaten auf Frische und Vielfalt zu achten. Als Proteinlieferanten sind gekochte Eier hervorragend geeignet – mit einem Eierkocher aus dem KüchenMinis-Sortiment von WMF sind sie im Nu in der gewünschten Konsistenz bereit. Mit feinen Kleinigkeiten aus dem Tiefkühler, zubereitet im Mini-Backofen, sind selbst gemachte oder eingekaufte Köstlichkeiten immer zur Hand. Und für Rohkost, Smoothies oder einen Gemüsesalat können Sie auf den Mini-Foodprozessor von KitchenAid zurückgreifen. Saucen-Tipp: eine Vinaigrette aus 1/3 Essig und 2/3 gutem Olivenöl. Für die Würze Pfeffer, Salz, etwas Sojasauce, wenig gepressten Knoblauch und Senf zum Emulgieren beigeben. Im Mini-Foodprozessor gründlich aufmixen und in einer Flasche bereithalten. Das ist gesund, günstig – und schmeckt. Natürlich ist dieses tolle Gerät auch für die Zubereitung einer feinen Suppe geeignet. Der Vorgang ist immer gleich: Zwiebeln andünsten, kleingeschnittenes Gemüse kurz mitdünsten, mit Bouillon (Poulet oder Gemüse) ablöschen, Gemüse im Mini-Foodprozessor oder mit dem Pürierstab pürieren. Ein Schluck Rahm dazu rundet die Sache ab. Die Suppe kann man über mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf aufwärmen.