Die 10 Top-Tipps zum Grossputz. 

Wenn mehr als nur der wöchentliche Putz ansteht, ist System gefragt. Mit den folgenden zehn Tipps fällt der Grossputz besonders effizient aus und lässt Ihr Zuhause in neuem Glanz erscheinen.


Tipp 1: Die Putzpyramide. 

Arbeiten Sie sich von oben nach unten. Für den gröbsten Schmutz zuerst mit einem Staubtuch oder einem feuchten Lappen – nach der Vorarbeit können Lampenschirme, Regalbretter, Schrank- oder Tischoberflächen mit dem Saugrohr entstaubt werden.


Auch auf dem Boden empfiehlt sich ein Durchfegen. Das Saugen gestaltet sich auf diese Weise leichter und hat schlussendlich ein glanzvolleres Resultat zur Folge.

Tipp 2: Maschinenputz vor Grossputz.

Eigentlich logisch: Nur mit einem sauberen Staubsauger kriegt man die Wohnung sauber. Folgendes gilt es hierbei zu berücksichtigen: Muss der Staubsaugerbeutel gewechselt werden? Sind Staubsaugerrohr und die Bürsten sauber? Das Beachten dieser Punkte steigert nicht nur die Saugstärke des Gerätes – Sie sparen so auch Zeit und Energie.

Tipp 3: Freiräume schaffen.

Schaffen Sie Platz für den Grosssputz, indem Sie Bodenflächen einfach zugänglich machen. Stellen Sie Stühle hoch, zum Beispiel auf den Esstisch und entfernen Sie alle störenden Elemente vom Boden. Es empfiehlt sich auch, leichte Möbel zu verrücken. Sie werden staunen, wieviel Staub sich an schwer zugänglichen Stellen ansammeln kann.

Tipp 4: Für Maschine und Geist. 

Rollen Sie für die Reinigung das Staubsaugerkabel immer komplett aus und schonen Sie auf diese Weise Nerven und Gerät. Zum einen müssen Sie so das Kabel nicht ständig verlängern. Zum Anderen kann ein nicht ausgerolltes Kabel längerfristig zu einer Überhitzung und somit zu Schäden am Gerät führen.

Tipp 5: Schlauchen Sie Ihr Gerät nicht unnötig.

Schon gewusst? Wenn Sie Ihren Staubsauger am Saugschlauch durch die Wohnung ziehen, verringern Sie die Lebensdauer Ihres Gerätes markant!

 Tipp 6: Energie und Geld sparen. 

Nicht jeder Untergrund benötigt die gleiche Saugleistung. Variieren Sie diese bei der Reinigung nach Bedürfnis und sparen Sie auf diese Weise Strom und Geld.

Tipp 7: Ein Hauch von Frische. 

Lassen Sie Ihre Wohnung nach dem Grossputz nicht nur in neuem Glanz erstrahlen – bringen Sie gleich auch noch frischen Duft in ihre eigenen vier Wände. Und zwar wie folgt: Einfach ein paar Tropfen Parfüm in den Filter des Staubsaugers oder getrocknete Blüten in den Staubsaugerbeutel hinzufügen und so beim Saugen frische Düfte ausstossen.  

Tipp 8: Langsam schneller am Ziel. 

Ganz egal, wie stark Ihr Staubsauger auch ist: Jedes Modell ist effizienter, wenn es mit langsamen und gleichmässigen Bewegungen bedient wird. Auch wenn es sich vielleicht nicht so anfühlt, mit dieser Methode gewinnen Sie Zeit. 

Tipp 9: Der Antikratz-Ansatz. 

Putzen Sie mehr – und wenden Sie so weniger Zeit für den Grossputz auf. Wer im Dreitages- Rhtythmus staubsaugt, benötigt weniger Zeit für den grossen Putzgang. Noch wichtiger ist aber, dass sich so weniger Steinchen und andere Partikel in der Wohnung ansammeln und empfindliche Flächen zerkratzen können. 

Tipp 10: Vom Grossputz zum Putz-Fest.

Machen Sie den Grossputz zum Gesellschaftsanlass! Teilen Sie Aufgaben wie Fegen, Saugen und Wischen untereinander auf und belohnen Sie sich nach getaner Arbeit mit einem gemeinsamen Festessen.