Der Ratgeber zum perfekten Staubsauger.

Das eigene Zuhause sollte ein Ort der Entspannung und Erholung sein. Umso besser, wenn auch das Ordnung halten leicht von der Hand geht. Mit den hochwertigen Staubsaugern von melectronics wird die Hausarbeit zur angenehmen Nebensache. Finden Sie hier heraus, worauf Sie beim Staubsauger-Kauf achten sollten.


Was Sie beim Kauf eines Staubsaugers beachten sollten.

  • Wattzahl: Mehr Leistung bedeutet nicht automatisch bessere Saugkraft. Die Wattzahl gibt nur die elektrische Leistung des Geräts während des Betriebs an. Sie dient Ihnen als Indikator, wieviel Strom das Gerät verbrauchen wird.
  • Saugleistung:  Die Saugleistung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wesentlich sind die Konstruktion von Rohr und Düse sowie die Abstimmung des Motors mit den beiden Komponenten.
  • Filtersystem: Für den normalen Gebrauch eignen sich normale Mikrofilter, wie sie in jedem Staubsauger enthalten sind. Feinere Filter wie beispielsweise HEPA-Filter (“High Efficiency Particulate Airfilter”) sind besonders für Allergiker ratsam. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Filter regelmässig reinigen oder wechseln.
  • Aktionsradius: Mit Aktionsradius ist die Bewegungsfreiheit gemeint, die Sie beim Saugen mit einem bestimmten Gerät haben. Er setzt sich aus der Länge des Kabels sowie der Länge des jeweiligen Teleskoprohrs und des Saugschlauchs zusammen.
  • Vielseitigkeit des Modells: Für jedes Modell eines Staubsaugers gilt: es sollte Sie optimal bei der Hausarbeit unterstützen. Deshalb lohnt es sich darauf zu achten, dass Zubehör und Ausstattung des Gerätes Ihrer Wahl genau Ihren Bedürfnissen entsprechen.
  • Energieeffizienz: Das Energielabel informiert über die Energieeffizienzklasse, die Reinigungs- und Staubemissionsklasse, die Leistungsaufnahme sowie den Geräuschpegel. Es umfasst die Klassen A bis D, wobei A+ bis A+++ für besonders energiesparende Staubsauger stehen

 


Für jedes Bedürfnis das passende Modell.

1. Bodenstaubsauger
1. Bodenstaubsauger

Der Allrounder für Zuhause

2. Handstaubsauger
2. Handstaubsauger

Für die schnelle Reinigung

3. Roboterstaubsauger
3. Roboterstaubsauger

Der automatisierte Helfer

4. Dampfreiniger
4. Dampfreiniger

Die sanfte Nassreinigung


1. Bodenstaubsauger

Die Wahl des passenden Modells sollte sich nach den Gegebenheiten in Ihrem Zuhause richten. Wenn Sie beispielsweise viel Laminat- oder Parkettböden zu reinigen haben, eignet sich vor allem ein Bodenstaubsauger. Finden Sie in unserem umfangreichen Sortiment jetzt das ideale Bodenstaubsauger-Modell für Ihre Bedürfnisse.

6 Dinge, die Sie beim Kauf eines Bodenstaubsaugers beachten sollten:

1. Beutel

Die erste Frage, die Sie sich beim Kauf eines Bodenstaubsaugers stellen sollten ist, ob Sie ein Modell mit Beutel oder ohne wollen. Ein Staubsaugerbeutel ist einfach zu wechseln, muss aber regelmässig nachgekauft werden. Modelle ohne Beutel bringen zwar mehr Reinigungsaufwand mit sich, aber auf Dauer sparen Sie Geld.

 2. Kabelllänge

Sie definiert den Aktionsradius und bestimmt ihre Bewegungsfreiheit.

3. Kabellose Modelle

Wer grossen Wert darauf legt sich beim Putzen möglichst frei bewegen zu können, für den sind Akkustaubsauger genau das Richtige. Dank eines Akkus können Sie jederzeit und überall in Ihrem Zuhause saugen, ohne nach Steckdosen suchen zu müssen. Besonders für schwer zugängliche Orte in Ihren vier Wänden zahlt sich der Griff zu einem hochwertigen Akkustaubsauger von melectronics aus.

4. Energieverbrauch

Achten Sie auf die Wattleistung des Modells und sparen Sie Strom.

5. Saugkraft

Geräte mit einstellbarer Saugkraft ermöglichen Ihnen, die Intensität je nach Oberfläche einzustellen.

6. Aufsätze

Ein grosser Vorteil von Bodenstaubsaugern sind die vielfältig einsetzbaren Aufsätze und Erweiterungen. Im Handumdrehen können sie sich so auf jede Fläche einstellen und diese optimal reinigen.





2. Handstaubsauger

Wer kennt sie nicht, die mit einem klassischen Bodenstaubsauger schwer erreichbaren kleinen Ecken? Ein Handstaubsauger aus dem Sortiment von melectronics kann da Abhilfe schaffen. Einfach in der Handhabung und von geringem Gewicht eignet er sich so ideal als Ersatz für Besen und Schaufel.

2in1 Modelle: Die clevere Kombination.

Nebst den klassischen Handstaubsaugern finden Sie im Sortiment von melectronics auch praktische 2in1 Modelle. Diese punkten durch hohe Funktionalität und qualitative Verarbeitung. Mit den Hand-Bodenstaubsaugern können Sie kabellos alle Ecken in Ihren eigenen vier Wänden reinigen und je nach Gegebenheit zwischen Boden- und Handstaubsauger wechseln.




3. Roboterstaubsauger

Was auch immer Sie machen, wo auch immer Sie sind: Lassen Sie einen Roboterstaubsauger aus dem melectronics-Sortiment die Hausarbeit erledigen. 

Der Roboter bewegt sich von selbst durch die Räume Ihres Zuhauses und weicht Hindernissen dank einer Navigationsfunktion aus. Gleichzeitig nimmt er kontinuierlich Staub auf und reinigt so Ihre Böden.

6 Dinge, die Sie beim Kauf eines Roboterstaubsaugers beachten sollten:

1. Navigation und Sensorik

Gute Roboterstausauger sind mit einer Vielzahl von optischen und akustischen Sensoren ausgestattet. Gewisse Modelle arbeiten auch mit einer Kamera. Sie erkennen stärker verschmutzte Stellen und reinigen diese intensiver.

2. Höhe des Roboters

Besonders bei Roboterstaubsaugern zahlt es sich aus, auf die Höhe des Gerätes zu achten. Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie überlegen, ob der Staubsauger auch unter Betten, Sofas oder Schränken zum Einsatz kommen soll.

3. Akkulauf- und Ladezeit

Was die Lauf- und Ladezeit des Akkus betrifft, sind zwei Punkte von Bedeutung. Erstens, wie lange braucht der Akku bis er vollständig geladen ist und zweitens, wie lange hält der Akku schliesslich. Ein durchschnittliches Gerät braucht zwischen 30 und 45 Minuten für eine Fläche von ca. 20 Quadratmetern. Trotzdem gilt: Akkulaufzeit ist nicht gleich Fläche. Die einzelnen Modelle am Markt unterscheiden sich hier stark.

4. Reinigungsleistung

Je nach Qualität des Modells kann auch die Reinigungsleistung variieren. Günstige Modelle wischen beispielsweise lediglich mit einem Mikrofasertuch trocken durch, während teurere Ausführungen mit Zusatzfunktionen wie UV-Lampen oder Wassertanks punkten.

5. Wartungsaufwand

Roboterstaubsauger welche mit Bürsten ausgestattet sind, benötigen je nach Art der Verschmutzung einen höheren Wartungsaufwand. Gummilamellen hingegen verhindern ein Verklumpen von Haaren und sind so für das Beseitigen von Tierhaaren und langen Haaren speziell geeignet.

6. Programmierung

Entscheiden Sie sich, ob Sie den Roboter manuell oder diesen vorprogrammiert auf gewisse Wochentage und Zeiten starten möchten. Neuere Modelle bieten auch die Möglichkeit, den Staubsauger bequem über eine App von überall zu starten oder programmieren.




4. Dampfreiniger

Dampfreiniger sind die ökologische Alternative zu aggressiven und umweltschädigenden Putzmitteln. Bei Dampfreinigern wird nämlich mit Hilfe von heissem Dampf der Schmutz schonend vom Boden gelöst. Der Dampf erreicht zwischen 100°C - 150°C und tötet somit Bakterien und andere Keime ab, ohne jedoch die Umwelt zu schädigen. Ausserdem ist die benötigte Wassermenge wesentlich geringer als beim herkömmlichem Putzen.

5 Dinge, die Sie beim Kauf eines Dampfreinigers beachten sollten:

1. Gewicht 

Denken Sie beim Kauf daran, dass Sie das Gewicht des Gerätes über längere Zeit problemlos verwenden können sollten. Die Angaben auf dem Energielabel* beziehen sich immer auf das Leergewicht in ungefülltem Zustand. Im melectronics Onlineshop finden Sie bei den einzelnen Produkten genaue Angaben zu Leergewicht und dem Gewicht des Geräts in befülltem Zustand.

2. Leistung

Ein Dampfreiniger sollte über eine Leistung von mindestens 1000 Watt verfügen. Die Dampftemperatur sollte bei mindestens 100°C liegen.

3. Reinigung

Achten Sie darauf, dass die Reinigung des Gerätes möglichst wenig Zeit beansprucht und leicht durchzuführen ist.

4. Handlichkeit

Damit Sie ein Dampfreiniger optimal bei der Arbeit unterstützt, muss er praktisch und angenehm in der Handhabung sein. Es lohnt sich deshalb darauf zu achten, dass die Rollen geschmeidig über den Boden gleiten und die Dampfleistung in mehreren Stufen regulierbar ist.

5. Entkalkung

Manche Geräte verfügen über Anti-Kalk-Kartuschen. In jedem Fall empfiehlt es sich aber, auf destilliertes Wasser zu setzen um unschöne Kalkbildung zu vermeiden.

*Die Kennzeichnungspflicht gilt nicht für: Nasssauger, kombinierte Nass- und Trockensauger, rein akkubetriebene Staubsauger, Industriestaubsauger, Saugroboter, Zentralstaubsauger und Staubsauger für den Außenbereich und Dampfbesen.