Smartwatches

Sortierung
Produkttyp
Angebote
Preis
Marke
Tracking
Funktionen
Kompatibilität
Displaytyp
Aktivitätserkennung
299 Artikel gefunden
299 Artikel gefunden

Innovativ und stylish in jeder Lebenslage: Die Smartwatch

Auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine gewöhnliche Armbanduhr: die Smartwatch. Bei genauerem Hinsehen fällt aber nicht nur das futuristische Design ins Auge, sondern auch die technisch ausgeklügelten Details. Zahlreiche Funktionen für den Alltag und für das Training machen die Smartwatch zum aktuellen Must-have unter den technischen Gadgets. Schritte zählen, Herzfrequenz messen und dabei nebenbei Nachrichten verschicken oder telefonieren? Mit den neuesten Smartwatch-Modellen ist das kein Problem
 

Sind die Smartwatches so schlau, wie ihr Name verspricht?

Um das beurteilen zu können, sollte man sich die Funktionen der Wearables genauer anschauen. Ist die Smartwatch mit einem Smartphone gekoppelt, spiegelt sie dessen Inhalte wider und bietet so zahlreiche praktische Features:

  • Telefonie
  • Empfang und Versand von Nachrichten
  • Sprachsteuerung
  • Zeittools (Kalender, Timer, Wecker, Stoppuhr)
  • Musik

Ausserdem kann die Smartwatch dadurch, dass sie direkt am Körper getragen wird, verschiedenste physiologische Vorgänge messen und darstellen. So entstehen ganz neue Möglichkeiten, die eigene Gesundheit und das eigene Fitnesslevel im Blick zu behalten, dank Features wie:

  • Schritt- und Kalorienzähler
  • Herzfrequenzmesser
  • Messung der Blutsauerstoffsättigung
  • Atemfrequenzmesser
  • Messung der Hauttemperatur
  • Schlafaktivitätsüberwachung

 

Die Smartwatch als Fitnessarmband

Fitnesss-Fans aufgepasst: In jeder Smartwatch steckt auch ein hochwertiges Fitnessarmband. Das präzise Monitoring der körperlichen Aktivität erlaubt ein gezieltes Training. Funktionen wie die Messung der Herzfrequenz oder der Schritt- und Kalorienzähler sorgen für optimale Trainingseinheiten, die zu maximalem Erfolg führen. Ganz egal, ob die Joggingstrecke genauer unter die Lupe genommen werden soll, oder ob Sie im Fitnessstudio im optimalen Herzfrequenz-Bereich trainieren wollen: Die Smartwatch ist ein praktischer Trainingshelfer für zahlreiche Sportarten. Und auch nach dem Training lässt das Wearble Sie nicht im Stich – selbst Schlafaktivitäten können dank Smartwatch gemessen und analysiert werden und geben noch mehr Aufschluss über den eigenen Körper.
Viele Hersteller bieten ausserdem eigene Fitnessapps an, die gleich ganze Trainingspläne enthalten. Wer jedoch ausschliesslich auf der Suche nach einem Wearable ist, um seine körperlichen Aktivitäten zu tracken, kann auch schon mit einem einfachen Fitnessarmband zufrieden sein.
 

Die Smartwatch als Retter in der Not

Geräte, die eine Notruffunktion oder eine automatische Sturzerkennung enthalten, können im Zweifelsfall Leben retten. Egal, ob man im Skiurlaub die Orientierung verloren hat, beim Klettern gestürzt ist oder im Dunkeln ungern nach Hause geht: Mit der Smartwatch lässt sich zu jedem Moment blitzschnell der Notruf tätigen.
Die Sturzerkennung hat sich vor allem bei Senioren bewährt, da die Smartwatch die unnatürliche Bewegung und Geschwindigkeit sofort zuordnen kann und für den Träger reagiert, indem entweder Angehörige angerufen werden oder sofort der Notruf gewählt wird. Wenn es sich um einen Fehlalarm handelt und der Träger wohlauf ist, kann der Notruf einfach gestoppt werden.
 

Die Smartwatch als modisches Accessoire

Lässt man die vielen ausgeklügelten Funktionen mal aussen vor, so bleiben Smartwatches immer noch das, was auch klassische Armbanduhren geblieben sind: ein modisches Accessoire. Aber selbst in dieser Rolle schlagen sich die Smartwatches unfassbar gut. Nahezu jedes Gerät besitzt unterschiedliche „Watchfaces“. Damit ist das Anzeigebild des Monitors gemeint. Es kann sowohl ein klassisches Ziffernblatt sein als auch ein Bild seines Haustiers. Alles ist möglich. Die schlaue Uhr lässt sich kinderleicht den unterschiedlichen Looks des Trägers anpassen. Als wäre das nicht schon genug, lassen sich bei dem Grossteil der Watches auch die Armbänder blitzschnell austauschen. Während es vormittags beim Sport ein buntes Silikonband sein darf, verwandelt sich der Fitnesstracker abends im Handumdrehen in eine schicke Lederarmbanduhr. 
Speziell angefertigte Smartwatches für Damen oder Herren gibt es so also nicht. Die Uhren sind per se unisex – welches Gerät für wen geeignet ist, entscheidet einzig die Grösse des Gehäuses. Bei schmalen Handgelenken empfehlen wir, kleinere Uhren zu wählen, die rund um 40 mm messen. Bei breiteren Handgelenken kann der Durchmesser auch ein paar Millimeter grösser sein, ohne dass es den Träger stören sollte. Wer seine Uhr darüber hinaus personalisieren möchte, kann dies ganz einfach durch die Anpassung der Watchfaces oder Armbänder tun.
 

Ist meine Smartwatch mit meinem Smartphone kompatibel?

Damit die Wahl auch auf das richtige Produkt fällt, empfehlen wir zu aller erst zu prüfen, ob das Gerät auch zu dem eigenen Smartphone passt. Wer beide Produkte vom gleichen Hersteller kauft, kann davon ausgehen, dass alles einwandfrei funktioniert. Es gibt jedoch ein paar Details, auf die geachtet werden sollte.

  • Android-Watches:
    Grundsätzlich sind die Android-Smartwatches, die aktuell im Handel sind, mit allen Smartphones koppelbar. Das gilt sogar für die Kombination aus Android-Smartwatch und iPhone. Zu Problemen kann es jedoch kommen, wenn auf dem Handy schon lange kein Software-Update durchgeführt wurde oder es schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
  • Apple Watches:
    Wie schon gewohnt, übernimmt Apple auch was die Kopplung der Wearables angeht eine spezielle Rolle. Apple Watches sind grundsätzlich nicht für eine Benutzung mit Android Devices konzipiert. Koppeln kann man sie zwar trotzdem, aber die Funktionen sind in jedem Fall stark eingeschränkt. Wer eine Apple Watch kauft, sollte also auch ein iPhone haben. Ist das vorhanden, läuft die Koppelung reibungslos. Die Geräte sind perfekt aufeinander abgestimmt.
  • Smartwatch mit eigener SIM-Karte
    Wer seine Smartwatch unabhängig von seinem Smartphone nutzen möchte, sollte zu speziell darauf ausgelegten Wearables greifen, die man an den Zusätzen "LTE" oder "SIM" im Produktnamen erkennt. Jene Modelle enthalten eigene Simkarten im Gehäuse, was die Smartwatches vollständig autonom macht. Auf diese Weise wird die Telefonie ebenso wie der Versand und Empfang von Nachrichten ermöglicht. Aber das ist noch nicht alles: Auch Musik kann nach Lust und Laune gestreamt werden, da die Smartwatch selbst eine Internetverbindung herstellt – ganz ohne Umwege.

 

Smartwatch online kaufen bei Melectronics

Zusammenfassend sind die Uhren also tatsächlich schlau. Sie messen nicht nur physiologische Vorgänge und stellen die Ergebnisse dar, sondern können auch Anrufe tätigen oder ins Internet gehen. Die Funktionen, die sich daraus ableiten lassen, sind zahlreich und die Vorteile ebenfalls. Die Geräte sind kleine Multitalente und es gibt genügend Gründe, um sich für eine Smartwatch zu entscheiden. Wenn Sie Hilfe bei der Wahl des richtigen Gadgets brauchen, steht Ihnen unser melectronics-Team online im Live-Video-Chat oder vor Ort in einer Filiale in Ihrer Nähe gerne beratend zur Seite.