Die richtige Konsole – und passende Spiele für jedes Alter.

Das Spielen mag spielend leichtfallen, aber vor der Anschaffung einer Konsole und den dazu passenden
Games gilt es, über einige Punkte Bescheid zu wissen.

Multiplayer

Multiplayer

Willkommen auf dem digitalen Pausenplatz: Im Netz der Netze treffen sich Kids zum Spielen und vergleichen ihre Fähigkeiten in den verschiedenen Games. Diese Multiplayer-Formate erfordern kleine Erweiterungsfunktionen für die Konsole. Mit mehreren Controllern kann natürlich auch zuhause zu zweit oder in Gruppen gespielt werden. Eins ist sicher – Gamer sind nie einsam.
Smart-Funktion

Smart-Funktion

Mehr als Spielen: Mit den Smart-Funktionen heutiger Spielkonsolen holen Sie auch andere Inhalte auf Ihren Bildschirm. Rufen Sie über Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime die neusten Filme und Serien ab, entdecken Sie mit Spotify die Musik des Moments. Dafür installieren Sie einfach auf der Konsole die entsprechenden Apps – smart halt!

Kompatibilität

Kompatibilität

Vielfalt macht Spass: Spielkonsolen werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten. Spiele als die dazugehörige Software müssen auf die jeweils vorhandene Konsole als Hardware abgestimmt sein – das ist besonders beim Schenken von Spielen wichtig. Also unbedingt vorab informieren, welche Konsole bei den Beschenkten vorhanden ist.

Games

Games

Auswahl ohne Ende: Fast jedes Game wird für den Betrieb auf verschiedenen Konsolen ausgelegt. Wählen Sie aus drei Hauptkategorien: Jump and Run für Kids und das Gamen mit der ganzen Familie (Super Mario, Pokémon). Rasantes Racing und aufregende Sport-Formate für Jugendliche. Oder Abenteuer- und Shooter-Spiele für junge Erwachsene ab 18 Jahren.


 

Für Kinder von 3 bis 8 Jahren

Viel Spass und viel Verantwortung

Nehmen Sie sich die Zeit, mit Ihren Kids die Spiele zu entdecken! Es wird ein tolles Abenteuer. Experten empfehlen über die elterliche Anteilnahme hinaus klar festgelegte Zeiten zum Spielen und dem Alter entsprechende Spiele. Gestartet werden sollte frühestens mit 3 Jahren und die tägliche Spielzeit sollte 30 Minuten nicht überschreiten.


 

Für Kinder über 8 Jahren

Mit Begeisterung bei der Sache

Gamen ist eine mächtige Konkurrenz zum Schulstoff. Versuchen Sie, mit Ihren Kindern einen fixen Stundenplan fürs Gamen festzulegen und durchzuhalten. Die Arbeit soll getan sein, bevor das Vergnügen beginnt, selbst wenn alle Freunde längst online sind. Die Informationsstelle Jugend und Medien empfiehlt als tägliches Game-Zeitfenster 45 Minuten für Kids bis 9, 60 Minuten bis 11 Jahre und 75 Minuten bis 13 Jahre.


 

Jugendliche und Erwachsene ab 18

Fasziniert von der Online-Welt

Leidenschaftliche Gamer sind schwer von ihrer liebsten Tätigkeit abzulenken. Wer sich dafür interessiert oder sogar selbst mitspielt, kann eher Einfluss nehmen, als wer mit Vorwürfen zur Stelle ist. Experten sagen: Gamen ist Kultur – und es ist besser, damit zu leben, als es abzulehnen.


Hier gehts zur Auswahl


Wissenswertes

Game-Spass ohne Grenzen dank idealen Bedingungen.

Auf die Haltung achten
Beweglichkeit ist alles: Verharren Sie beim Spielen nicht stundenlang in der gleichen Position! Auch wenn ein Game mal etwas länger dauert, braucht der Körper ab und zu ein Minimum an Bewegung. Das hält den Kopf wach und sorgt für mehr Erfolg in der virtuellen Welt. In unserem Sortiment finden Sie Playseats für die bequemste Haltung.

Ohne Panne und sauber spielen
Keine Chance für schlechte Laune: Laden Sie Ihre Controller und alle anderen Akku-Geräte einige Stunden vor Beginn eines Game-Abends vollständig auf. Wenn Controller durch mehrere Hände gehen, schätzen es viele erfahrene Gamer, wenn ausreichend Reinigungstücher und -sprays zur Verfügung stehen.

Pause machen
Ergonomie für den Kopf: Was für Leute gilt, die im Büro arbeiten, sollten auch leidenschaftliche Gamer beherzigen. Nach einiger Zeit erlahmt die Konzentration und man benötigt etwas Zeit abseits des Bildschirms. Wer viel spielt, braucht zum Ausgleich unbedingt auch Ruhe, Entspannung und Zeit an der frischen Luft.

An morgen denken
Gesund bleiben macht Spass: Beim Gamen verbraucht der Körper nicht viele Kalorien, auch wenn sich der Kopf anstrengen muss. Für die Ernährung stellt man sich deshalb besser Wasser und Früchte bereit als Burger, Pizza & Co. mit Limonadenbegleitung. Für eine richtige Mahlzeit ist der Tag auch nach der Game-Session noch lang genug.


Konsolen

Konsolen

Zubehör

Zubehör