Der Ratgeber zum perfekten TV

Sie brauchen einen neuen Fernseher, wissen aber nicht, welches Gerät Ihre Ansprüche erfüllt und gleichzeitig das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet? In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen die wichtigsten technischen Bezeichnungen und zeigen Ihnen anhand von 7 Punkten auf, worauf Sie beim Fernsehkauf achten sollten.


1. Bildschirmgrösse

​​​​Die bestmögliche Bildschirmgrösse ermitteln Sie durch Ihre Sitzdistanz zum Fernseher. Sie wird in der Regel in Zoll angegeben. Gemessen wird dabei immer die Diagonale des eigentlichen Bildschirms, und nicht die Grösse des kompletten Geräts. Eine «Standardgrösse» gibt es dabei nicht: Von Fernsehern mit einer Diagonalen von 22 Zoll bis hin zu Varianten mit 98 Zoll finden Sie im Sortiment von melectronics alle derzeit wichtigen Gerätegrössen.

Sitzabstand

Faustregeln sind mit der 4K/8K-Technologie hinfällig: Früher hieß es: „Bildschirmdiagonale x2 = minimaler Sitzabstand“. Doch heute ist selbst aus kürzester Distanz auf dem Fernseher kein einzelner Bildpunkt mehr zu erkennen. Je höher die Auflösung eines Fernsehers ist desto geringer kann der Mindestabstand sein.

Sehvergnügen

Ein erster Entscheidungsfaktor ist die Grösse. Die Dimension bestimmt nicht nur das Sehvergnügen, sie hat auch ästhetische Konsequenzen für den Wohnraum. Der Trend geht immer noch in Richtung noch grösserer Fernseher.
Schwanken Sie zwischen zwei Grössen, empfehlen wir grundsätzlich das grössere Modell. Ein zu kleiner Fernseher kann das Sehvergnügen massiv schmälern. 

Neben dem optimalen Sitzabstand zum Fernseher spielt natürlich auch die Höhe eine Rolle, in der der Fernseher, beispielsweise mit einer Wandhalterung, montiert wird. Hier sollte sich die Bildschirmunterkante in etwa auf Augenhöhe ihrer Sitzposition befinden. Unabhängig von der Größe des Gerätes, empfiehlt es sich außerdem, den Fernseher im Raum so zu positionieren, dass möglichst wenig Licht von Draußen auf das Display fallen kann. Dies kann zu störenden Spiegelungen auf dem Display des Fernsehers führen und kann somit das perfekte Sehvergnügen beeinflussen.


2. Auflösung

Eine höhere Auflösung führt zu mehr Bildschärfe: Bei Sportereignissen werden Grashalme auf einem Fussballplatz sichtbar, optisch aufwendige Filme erhalten schärfere, plastischere Effekte und einzelne Kleidungsfasern von Schauspielern in Filmen sind in Nahaufnahmen plötzlich erkennbar

Full-HD
; Für kleine Zollgrössen (bis 32Zoll ) und Anwendungen als 2t-Gerät. In Umgebungen wo ein kleiner Sitzabstand eingehalten werden muss.

4K; ab einer Bildschirmgrösse 40Zoll- und grösser. Eignet sich perfekt um die Lieblingsinhalte in gestochen scharfer Qualität zu geniessen.

8K: ab einer Bildschirmgrösse von 55Zoll und grösser. Für Zukunftsorientierte, welche Filme und Games in bestmöglicher Auflösung auf dem TV geniessen möchten.
​​​​​​​

Auflösung

Es gibt unterschiedliche Auflösungen, auf welche man beim Fernsehkauf stösst. Ob Sie den Unterschied der verschiedenen Techniken wie 4K, Ultra HD oder Full-HD auch wirklich sehen, hängt nicht zuletzt von der Grösse des TV ab.
Allgemein kann folgendes gesagt werden: Je höher die Auflösung, desto deutlicher der Schärfegewinn. Wer auch in Zukunft mit der bestmöglichen TV geniessen will, ist mit einem 4K / Ultra HD-TV sicherlich gut bedient. Es sind jedoch auch schon Modelle mit einer 8K Auflösung auf dem Markt.8K hat viermal mehr Pixel als 4K-Bilder, mit einer Größe von 7.680 x 4.320 Pixeln, was insgesamt 33.177.600 Pixeln entspricht.
Heutige 8K Fernseher sind in der Lage mit Up-Scaling Technik auch Full-HD oder 4k-Bilder zu verbessern.
​​​​​​

Bildwiederholrate

Die Bildwiederholfrequenz der Panels (Bildschirme) wird in Hertz angegeben. Es gibt nur noch die Werte 50Hz und 100Hz. Dieser Wert sagt aus, wie häufig der Fernseher das dargestellte Bild pro Sekunde aktualisiert wird. 100Hz Displays punkten mit einem flüssigeren Bewegungsablauf der Bilder. Durch Bildverbesserungstechnologien wird die Bildwiederholfrequenz der Panels weiter optimiert. Jeder Hersteller arbeitet mit Ihren eigenen Bildverbesserungstechnologien wie MotionFlow XR, True Motion, PQI,  PPI, BMR, CMP.


3. Technologie

Moderne Fernseher unterscheiden sich durch Bildschirmvarianten, die Technologie im Inneren der Geräte sowie im Design. Erfahren Sie hier das Wichtigste für die Wahl Ihres TVs.

Entdecken Sie jetzt unser Sortiment:

LED

LED-Technologie ist mittlerweile eine der bekanntesten Bildschirmtechniken am Fernsehmarkt. LED-Fernseher bieten eine höhere Leuchtkraft, was besonders in sehr hellen Räumlichkeiten von Vorteil sein kann.

OLED

Bei OLED leuchten die Bildpunkte selbst, während ein LED-TV immer eine Hintergrundbeleuchtung braucht. 
Dies ermöglicht es OLED-Bildschirmen eine Darstellung von tiefen Schwarztönen und unerreichten Kontrastverhältnissen.
Die Farbwiedergabe ist auf dunklem Hintergrund zudem brillanter und Abstufungen der einzelnen Farben sind besser erkennbar.

QLED

Bei QLED handelt es sich um eine Weiterentwicklung der LED Technologie. Sie bestechen mit intensiven, kräftigen Farben und überzeugen auch in hellerer Umgebung.

NANO Cell

Auch hier handelt es sich um eine Weiterentwicklung der LED Technologie. In diesem Fall werden dem LCD -Panel Nanopartikel aufgebracht. Diese filtern stumpfe Farben heraus um die Reinheit des RGB-Spektrums zu verbessern.


4. Smart TV

Moderne Fernseher müssen nicht nur Filme und Serien grandios inszenieren. Mindestens genauso wichtig sind Faktoren wie eine aufgeräumte Bedienung, schneller Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen und natürlich ein gutes App Ökosystem.

Plattformen; Android TV ,WebOS , Tizen , My Home Screen, günstigere Modelle verfügen oft über « closed Systeme» Bei solchen Modellen sind die gängigsten Apps vorinstalliert.

Der Unterschied der einzelnen Plattformen besteht in der App Auswahl und der visuellen Darstellung. Alle Plattformen verfügen über häufig genutzte Apps wie Netflix, Youtube oder Mediatheken.

Durch die Anbindung eines Android TV’s an den Google Playstore besteht hier eine breitere App Auswahl als bei den anderen Plattformen.

Android TV verfügt zudem über integrierten Chromecast, was es ermöglicht Inhalte von Android fähigen Mobilgeräten ohne Umwege auf den TV zu streamen.
​​​​​​​
TV Geräte mit Apple Airplay und Apple Homekit Unterstützung verbinden Ihr Apple Mobilgerät nahtlos mit dem Fernseher.

Einzelne Hersteller bieten z.B auf der Fernbedienung direkt einen Netflix Knopf um ohne Umwege in die Welt der Serien eintauchen zu können.
 

Smart Home

Ein Smart Home ist ein Haushalt, in dem Geräte untereinander kommunizieren, agieren und zentral gesteuert werden. Die vernetzten Geräte übernehmen so automatisch Arbeiten und Aufgaben in Deinem Zuhause. 

Nach Telefon, Computer und Fernseher werden zunehmend auch Haushaltsgeräte und Haustechnik vernetzt. 

Die Steuerung übernehmen in den meisten Fällen Apps auf Deinem Smartphone oder Tablet. Dabei ist es egal, ob Du Android oder iOS als Betriebssystem nutzt. 

Eine weitere komfortable Möglichkeit: Sprachassistenten. Dank Siri, Alexa und Google Assistant steuerst Du Deine Geräte einfach per Sprachbefehl.

Unterhaltung ganz nach Wunsch – aber nicht nur das: Ihre liebste Sendung können Sie z.B. mit Samsung SmartThings auf jedem Bildschirm geniessen. Und das Wechseln von Gerät zu Gerät geht kinderleicht und intuitiv.Wählen Sie Inhalte mit Stimmbefehl aus, zeichnen Sie auf, was Sie begeistert. Und was im und ums Haus vorgeht, zeigen Ihnen installierte Kameras direkt auf dem TV.

5. Musiksysteme

Während der Fernseher im Wohnzimmer immer dünner wird, reduziert sich damit auch die Qualität der eingebauten Lautsprecher enorm! Obwohl sich Hersteller bemühen mehr Klang in immer kleinere Bauteile zu verpacken, ist heute eine Soundbar die einfachste Möglichkeit für guten Sound beim Fernsehen zu sorgen.
 
Soundbar

Eine Soundbar ist eine längliche Lautsprechereinheit, die sich direkt an den Fernseher anschließen lässt. Gute Modelle imitieren dabei einen dreidimensionalen Raumklang und sind für viele Nutzer eine Alternative zur teuren Surround-Sound-Anlage. Insbesondere da sie viel platzsparender sind und somit mit Leichtigkeit ins Wohnzimmer passen. Mit Hilfe von Rücklautsprechern kann auch mit einer Soundbar einen Surround Sound erreicht werden.

Heute gibt es bereits Soundbars mit unzähligen Funktionen und Features. So kannst du viele Modelle nicht nur per Sprachsteuerung steuern, sondern auch über eine Bluetooth-Verbindung Musik streamen. 

Da die Soundbar durch Ihre schlanke und Platzsparende Bauweise an Beliebtheit gewinnt, ist dies eine echte Alternative zu einem Home Cinema System, welche es auch noch im Markt gibt.
 
Multiroom

Multiroom Lautsprechersysteme versorgen mehrere Räume mit Musik. In den gewünschten Räumen werden jeweils ein oder mehrere Lautsprechersysteme installiert. Bei den meisten Musiksystemen kann man mit einem Lautsprecher einsteigen und später weitere Lautsprecher ergänzen. Je nach Hersteller gibt es eine große Vielzahl an unterschiedlichen Varianten.

Die Multiroom Lautsprecher funktionieren über WLAN. Gesteuert werden die Lautsprecher über eine entsprechende App, durch die man auf Streaming Dienste im Internet, wie Spotify oder Apple Music auf die eigene Musiksammlung zugreifen kann. Die Musiktitel werden dann auf die einzelnen Lautsprecher gestreamt.
 

6. Anschlüsse

Lieber zu viele als zu wenige: An einem Fernseher kann es nicht genug Anschlüsse geben.
Ohne diese können Sie Ihre Zusatzgeräte nämlich nicht mit dem Fernseher verbinden. Hier die wichtigsten Verbindungen:

HDMI

Die verbreitetste Schnittstelle überhaupt. Je nach Gerät finden Sie von diesem
Anschluss meist ein bis vier Stück an der Rückseite. HDMI überträgt sowohl Bild als
auch Ton, sodass Sie nur dieses eine Kabel brauchen. Für Ultra-HD benötigen Sie
einen Fernseher mit HDMI 2.0 als Schnittstelle.

Optical

Optisches Kabel zur Verbindung von digitalen Audiogeräten. Das optische Kabel
verringert den Signalverlust und bietet deshalb eine bessere Audioqualität als
gewöhnliche Kupferkabel. Dieses Kabel besitzt Toslink Anschlüsse an jedem
Ende, die gebräuchlichsten optischen Anschlüsse für Audioverbindungen.

img_tvratgeber.png

HDMI 2.1 /Gaming

VRR: VRR: Die Variable Refresh Rate (VRR), die HDMI 2.1. mitbringt, beschreibt die Möglichkeit, dass Ihr Fernseher z.B. im Zusammenspiel mit einer Spielkonsole oder Gaming-PC-Grafikkarte welche ebenfalls VRR unterstützt, die Bildfrequenz variieren kann.

ALLM: Der automatische Modus mit niedriger Latenz ist eine TV-Technologie, die Sie möglicherweise bereits auf Ihrem Gerät haben, auch wenn Sie keine VRR haben. Es ermöglicht Ihrem Fernseher effektiv, automatisch die Bildverzögerung anzupassen, wenn er das vom Gameplay her erkennt.
 

Bluetooth

Fernseher mit Bluetooth erlauben Ihnen die Verbindung Ihres Fernsehers mit einem
kabellosen Kopfhörer, einem Bluetooth Lautsprecher oder einer Soundbar. Dies
Markenneutral über den offenen Standard.


7. Zubehör

Damit Ihr Fernseherlebnis bei Ihnen zu Hause ein voller Erfolg wird, bieten wir ihnen eine Vielzahl von Zusatzgeräten und Zubehör an.
​​

Wandhalterung

Mit einer TV-Wandhalterung können Sie ohne viel Aufwand Ihren Fernseher an der Wand oder an der Decke befestigen. Sie sparen dadurch wertvollen Platz in Ihrem Zimmer, den Sie für schöne Möbelstücke, Pflanzen oder Accessoires verwenden können. Lassen Sie den Fernseher Teil Ihres Innendesigns werden. Befestigen Sie Ihr Gerät einfach flach an der Wand oder bevorzugen Sie eine Wandhalterung
welche schwenkbar ist? In unserm Online Shop finden sie Ihre passende Lösung.

Zu den Produkten

Kabel

Sie möchten eine Spielkonsole oder ein Blu-ray Player an Ihrem Fernseher anschliessen? Kein Problem wir bieten Ihnen eine grosse Auswahl an Kabel und Adapter in verschiedenen Qualitäten und längen an um Ihre individuellen Bedürfnisse abzudecken.

Zu den Produkten

Blu-ray Player

Mit Filmen auf Blu-ray lassen sich die Möglichkeiten eines HD-Fernsehers so richtig ausreizen. Doch die Player können oft noch mehr. Neben Blu-raysspielen sie in der Regel auch DVDs und CDs ab. Außerdem sind die Geräte meist mit verschiedenen Apps von Online-Videotheken ausgestattet.

Zu den Produkten

Kopfhörer

Funk oder Bluetooth Kopfhörer für den Fernseher eignen sich für sämtliche Situationen, in denen der Ton des TV Geräts nicht allzu laut aufgedreht werden kann, da sich durch ihn andere Menschen belästigt fühlen könnten. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn du nachts einen Film anschauen möchtest, der Rest der Familie jedoch bereits im Bett liegt oder wenn du andere Familienmitglieder nicht von einer parallel verrichteten Arbeit ablenken möchtest. 

Zu den Produkten


Einfach-Sorglos-Service

Einfach-Sorglos-Service

Mit unseren Serviceleistungen können Sie Ihren neuen Fernseher schnell und einfach in Betrieb nehmen.